Inhaltslos

Zugegeben, das Blog ist zurzeit blutarm, inhaltslos und schaut mit traurigen Augen in den Schlund des Wortkraters, aus dem sonst die Ideen zu krauchen scheinen. Vielleicht ist es das triste Wetter, der Mangel an Disziplin, die Gegenwart des Alltags.
Mensch muß sich um so profane Dinge, wie atmen, renovieren oder neuen Job suchen, kümmern. Da könnte ich dem Blog eine Menge erzählen, aber möchte ich wirklich weinende Konsumenten? Nein, deshalb gibt es ab und an Musik, Kunst und Kultur und das Warten meinerseits auf bessere Zeiten.
Februar du blöder Arsch!

Schreiben Sie einen Kommentar